Charity Dinner für Wolfsburger Hospizarbeit

Spendenübergabe Grizzlys Jott

Bärenstarker Einsatz: Gemeinsam mit den Grizzlys Wolfsburg und vielen weiteren engagierten Wolfsburger Unternehmen durfte das JOTT ein Charity Dinner zugunsten der Wolfsburger Hospizarbeit ausrichten. Neben zahlreichen Grizzly-Spielern und -Trainer, Pat Cortina, erschienen auch andere bekannte Persönlichkeiten, um sich diesem wichtigen Anliegen zu widmen. Oberbürgermeister Klaus Mohrs, VfL Wolfsburg-Geschäftsführer Michael Meeske und Wolfsburgs Ehrenbürger Carl Hahn und Rolf Schnellecke folgten ebenfalls der Einladung ins JOTT Restaurant. Lucas Weiß, Geschäftsführer der Hospizarbeit Region Wolfsburg e.V., bedankte sich bei allen beteiligten für die Anteilnahme und Spenden.

Heimspiel für Hospizarbeit 

Einen gebührenden Rahmen erhielt die Spendenübergabe beim Heimspiel der Grizzlys gegen Schwenningen. Die erste Pause galt voll und ganz der Hospizarbeit. Die Spende in Höhe von 14.660 € investiert der Hospizverein in den Bau eines zweiten Hospizhauses in Heiligendorf. Dieser Bau ist nötig, da allein im vergangenen Jahr fast genauso viele Leute aus Platzmangel abgelehnt wurden, wie angenommen werden konnten. Der moderne Neubau wird auch auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen noch besser eingehen können. 

Titelbild: ©Moritz Eden/City-Press GmbH

Annegret Schmidt Charity Dinner

„Hospizarbeit ist ein besonders wichtiger Dienst am Menschen. Wir hoffen, auf diesem Weg die Hospizarbeit zu mehr Aufmerksamkeit und Spenden verholfen zu haben. Unsere Kooperation mit den Grizzlys hat auf diesem Weg bereits erste Früchte getragen.“

Annegret Schmidt | JOTT Geschäftsführerin